Collegium Gostomianum - eine der ältesten Ober­schulen in Polen. Es ist der „Schulflügel” des ehemaligen Jesuitenkolegiums erhalten geblieben, das im Jahre 1602 von Hieronim Gostomski - dem Woiwoden von Posen und dem Burgherrn von Sandomierz - gestiftet wurde. Der Komplex wurde in den Jahren 1604 - 1615 vom Jesuiten - Baumeister Michał Hintz erbaut. In den Jahren 1656 und 1813 durch Brände vernichtet. Während der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts hat man den südlichen Flügel und die in der Hofmitte stehende, seit 1166 erwähnte St. Peter Kirche abgerissen.

Das sechsstöckige Objekt hat den originellen Raumplan, die Gewölbedekoration, das ursprüngliche Heizungssystem und in zwei Kondignationen ein originelles, elliptisches Treppenhaus bewahrt. Das Letztere ist die erste und einzige derartige Konstruktion in Polen. Heutzutage, nach einer Kapitalrenovierung, befindet sich hier wieder eine Oberschule.